Sandra Fechner, Alt

Sandra Fechner, Alt Die deutsche Mezzosopranistin und Altistin Sandra Fechner absolvierte ihr Gesangsstudium in ihrer Heimatstadt Hannover bei Prof. Carol Richardson und Prof. Jeffrey Smith. Sie ist Preisträgerin des Internationalen Richard-Wagner-Gesangwettbewerbes und des Deutschen Musikrates. Bereits während ihres Studiums erhielt die Künstlerin ihr erstes Gastengagement an der Staatsoper Hannover.

Von 2002 bis 2006 war sie festes Ensemblemitglied des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Dort sang sie Partien, wie z. B. Dorabella (Così fan tutte), Cornelia (Giulio Cesare), Maddalena (Rigoletto), Suzuki (Madame Butterfly) und Olga (Eugen Onegin). Weitere Gastverträge führten die Sängerin seitdem u.a. an die Opernhäuser von Hildesheim, Coburg, Schwerin, Hannover, Essen und Leipzig.

In der Spielzeit 2009/2010 gehörte sie zum Ensemble der Staatsoper Hannover, wo sie u.a. als
3. Dame (Die Zauberflöte), Hänsel (Hänsel und Gretel), Annina (Der Rosenkavalier) und Schwertleite (Die Walküre) auftrat. 2010 debütierte Sandra Fechner als Türkenbaba (A rakes progress) am Stadttheater Hildesheim. Dort folgte 2011 ihr Debüt als Amneris (Aida) in das dramatische Mezzosopranfach.

Neben der Oper liegt ein großer Schwerpunkt ihrer musikalischen Tätigkeit im Konzertbereich. Im Rahmen der Hessischen Maifestspiele sang sie Rossini's STABAT MATER und im Kurhaus Wiesbaden das dramatische Oratorium JEANNE D'ARC AU BÛCHER von Arthur Honegger.In der Congresshalle Saarbrücken sang sie die WESENDONCK-LIEDER von Richard Wagner in der Bearbeitung für Alt und Kammerorchester von Hans Werner Henze.

2005 war sie im Europäischen Musikfest Stuttgart in der von Dietrich Hilsdorf inszenierten JOHANNESPASSION unter der Leitung von Sébastian Rouland zu hören. Ihr Debüt in der Berliner Philharmonie gab sie 2006 in Georg Friedrich Händel's MESSIAS unter der Leitung von Jörg-Peter Weigle. Darauf folgten das REQUIEM von Giuseppe Verdi, der ELIAS von Felix Mendelssohn und die STABAT MATER von Antonin Dvorak.

Des weiteren arbeitete die Sängerin u.a. mit den Dirigenten Ulf Schirmer, Siegfried Köhler, Reinhard Goebel, Hans Urbanek sowie mit Gerd Albrecht. Derzeit ist Sandra Fechner als freiberufliche Sängerin tätig.

www.sandrafechner.weebly.comexterner Link

nach oben